LINGA Hack 2021 „Digitale GestALTER – neue Lebenswelten sozial gedacht“

Zehn Jahre LINGA Woche haben wir schon erfolgreich absolviert – mit zahlreichen innovativen Ideen zu den verschiedensten Themen der LINGA rund um den demografischen Wandel und mit 500 Student*innen, die von unseren Kooperationspartner*innen und der LINGA sensibilisiert und betreut wurden.

2020 musste die geplante LINGA Woche in Göttingen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Vor dem Hintergrund der nach wie vor mit der Pandemie einhergehenden Entwicklungen wird in diesem Jahr ein LINGA Hackathon ausgerichtet werden, der beim Blick auf das Themenspektrum sowie die Kooperationspartner*innen der für schon 2020 vorgesehenen LINGA-Woche ansetzt. 

Die LINGA Woche 2021 steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Unter dem Motto „Der Nachwuchs forscht für das Alter“ sollen Studierende erforschen, wie wir generationengerechte Lebenswelten digital gestalten können. Passend dazu wird auch die bewährte LINGA Woche in diesem Jahr digital als „LINGA Hack 21“ stattfinden.

Die Studierenden erarbeiten im Verlauf des Hackathons Konzept-, Produkt- oder Projektideen, die den demografischen Wandel und die Digitalisierung verbinden. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig eine schnelle und umfassende Digitalisierung der Gesellschaft ist. Gerade für ältere Menschen stellen Medien eine gute Möglichkeit dar, trotz Kontaktbeschränkung im privaten Umfeld und Besuchsverbot in Alten- und Pflegeheimen und Krankenhäusern nicht zu vereinsamen. Spätestens seit dem Corona-Jahr 2020 ist der Wunsch der älteren Bevölkerung umso stärker gewachsen, auch am digitalen Leben teilzunehmen.

Gemeinsam Lösungen finden

Das stellt die Gesellschaft vor zahlreiche Herausforderungen: Wie können ältere Menschen ohne Vorerfahrung in die Nutzung digitaler Medien eingebunden werden? Wie kann der Einsamkeit (Älterer) begegnet werden? Wie kann der generationenübergreifende digitale Austausch in ländlichen oder städtischen Räumen dauerhaft technisch aufrechterhalten und inhaltlich mit Leben gefüllt werden?

Diese und andere Fragen gilt es für die Teilnehmenden in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner*innen Landkreis Göttingen, die Stadt Göttingen, der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen e.V., dem SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC) und digital affinen Senior*innen sowie Interviewpartner*innen aus Südniedersachsen zu beantworten.

Die Ergebnisse präsentieren die Studierenden anschließend vor einer Fachjury. Der LINGA Hack 2021 beginnt mit der Auftaktveranstaltung am 12.4.2021, der eigentliche Hackathon findet am 15.–17.4.2021 statt. Die ebenfalls digitale Abschlussveranstaltung inklusive Grußwort der niedersächsischen Gesundheitsministerin Daniela Behrens und virtueller Preisverleihung findet am 7.5.2021 statt und wird von uns live übertragen.

Programm der Abschlussveranstaltung

Freitag, 7.5.2021, 13:30–15:00 Uhr (online)
Moderation: Sina Seidel | LINGA
Co-Moderation: Richard Noack | xHack

13:30 Uhr Begrüßung
13:35 Uhr Grußworte
Ministerin Daniela Behrens | Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Landrat Bernhard Reuter | Landkreis Göttingen
13:45 Uhr Rückblick auf den LINGA Hack 2021
Sina Seidel | LINGA
Richard Noack | xHack
14:00 Uhr Präsentation der drei besten  Gruppen-Ergebnisse
14:40 Uhr Bekanntgabe der Preisträger und Preisverleihung durch Ministerin Daniela Behrens und Landrat Bernhard Reuter
14:50 Uhr
Ausblick
Florian Renneberg | SüdniedersachsenInnovationsCampus
14:55 Uhr
Danksagung und Verabschiedung
Sina Seidel | LINGA
Dr. Thomas Schulmeyer | Innovationszentrum Niedersachsen GmbH
15:00 Uhr Ende