Hen un wech – immer überall mobil?! Neue Mobilitäts-Ideen für ländliche Räume

Einladung zur Abschlussveranstaltung der interdisziplinären, studentischen LINGA-Blockwoche am 22. Mai 2015 in Leer

Bereits zum sechsten Mal findet die große hochschulübergreifende LINGA-Blockwoche unter dem Motto „Der Nachwuchs forscht für das Alter“ statt. Ausrichtungsorte sind diesmal das Europahaus Aurich sowie der Landkreis Leer. Insgesamt 50 Studierende bearbeiten vom 17. - 22. Mai 2015 unter dem Thema „Hen un wech – immer überall mobil?! Neue Mobilitätsideen für ländliche Räume“ Lösungen durch innovative Produkte und Dienstleistungen für eine zukunftsfähige Mobilität im ländlichen Raum.

Unsere Blockwoche bietet volles Programm, ist der Stundenplan doch prall gefüllt. So schlüpfen die Studierenden zum Auftakt in den Alterssimulationsanzug und altern um satte 50 Jahre, testen die unterschiedlichsten Mobilitätsarten und tauschen sich intensiv beim Markt der Möglichkeiten oder den Exkursionen im Landkreis mit den interdisziplinären Partnern aus. Durch Exkursionen nach Leer, Aurich, Bunde,  Moormerland und Rhauderfehn sollen praktische sowie nutzerzentrierte Bezüge hergestellt werden, u.a. mit Verkehrsbetrieben, GemeindebürgermeisterInnen, Kreisbahn, Schulamt. Vorträge im „Pecha Kucha“ sensibilisieren ebenso wie das „Design Thinking“ als Methode. Ein direkter Austausch beim Generationendialog mit der Zielgruppe Seniorinnen und Senioren hilft, noch besser die nutzerzentrierte Anwendung zu begreifen. Förderung erhält dieses bundesweit einmalige Projekt durch die niedersächsischen Ministerien für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der in München ansässigen Hans-Sauer-Stiftung, der Fehnstiftung der Volksbank eG Westrhauderfehn sowie des Landkreises Leer. Unterstützt werden wir, wie bereits in den vergangenen Jahren zudem von zahlreichen Partnern, wie Sie auf der Agenda sehen können.

Folgende Hochschulen und Fachbereiche/Studiengänge beteiligen sich an der Blockwoche:

  • Uni Vechta, Institut für Gerontologie
  • Jade Hochschule Oldenburg, Studiengang Assistive Technologien
  • Jade Hochschule Wilhelmshaven, Studiengang Tourismuswirtschaft
  • Ostfalia Hochschule Salzgitter, Institut für Verkehrsmanagement
  • Ostfalia Hochschule Salzgitter, Institut für Tourismus- und Regionalforschung
  • HAWK Hildesheim, Fakultät Gestaltung
  • Niederlande (NDL), Windesheim University Zwolle, Studiengang Applied Gerontology

Die Ergebnisse dieser Blockwoche werden die Teams am Freitag, den 22. Mai 2015 einer Fachjury vorstellen, welche die drei besten Arbeiten mit einem Preis ehrt. Wir würden uns freuen, mit Ihnen gemeinsam einen Einblick in die kreativen Ergebnisse der motivierten Teams zu erhalten. Wir bitten dazu bis zum 11. Mai 2015 um Ihre kostenlose Anmeldung unter dem folgenden Link, über den Sie auch zur Agenda gelangen:

http://www.linga-online.de/index.php?id=635   Vielen Dank!

Übrigens wurde die Weiterentwicklung der Siegeridee aus unserer letztjährigen LINGA-Blockwoche als Weltneuheit von der Tourismusmarketing Niedersachsen GmbH und Herrn Minister Olaf Lies auf der Internationalen Tourismus Börse in Berlin präsentiert: der 1. barrierefreie Strandkorb! Auch dieses Jahr erwarten wir wieder zukunftsweisende Ideen mit hohem Innovationsgehalt. Folgen Sie uns während der Blockwoche auf Facebook und Twitter.

Zurück