Aktuelles

Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändern wird

Keine Panik, Künstliche Intelligenz wird uns nicht umbringen, sondern unser Leben besser machen. Das sagt Toby Walsh, einer der führenden Experten aus der KI-Forschung. Allerdings müssen wir uns dazu klar werden, was ein gutes Leben ausmacht. Ein Gespräch darüber, was wir an Maschinen delegieren sollten, welche Jobs für uns übrig bleiben und warum alte Werte auch für neue Technologien gelten.

Quelle: Netzpolitik.org

Lesen Sie mehr

Vom Ruhestand zum Gründerland – Das soziale Kapital der neuen Alten

Ergebnisse einer forsa-Umfrage zum gesellschaftlichen Potenzial der 50- bis 75-Jährigen: Die Zukunft unserer Gesellschaft kann in hohem Maße auf die Potenziale der Älteren bauen. Bereits seit vielen Jahren wirbt die Körber-Stiftung für eine positive Sicht auf den demografischen Wandel und einen neuen Umgang mit dem Alter, fokussiert auf seine Kompetenzen. In der vorliegenden Umfrage stellt sie die 50- bis 75-Jährigen in den Mittelpunkt und fragt nach den Vorstellungen dieser Altersgruppe für das Älterwerden und die Nacherwerbsphase.

Quelle: Körber-Stiftung

Lesen Sie mehr

DigiQuartier im Kreis Recklinghausen

Das Projekt „DigiQuartier“ fördert eine alters-, familien- und behindertengerechte Quartiersentwicklung im Kreis Recklinghausen. Im Mittelpunkt steht der mögliche Nutzen der Digitalisierung für Jüngere, Ältere, Pflegebedürftige und Pflegende. Diesbezüglich existieren heute unter anderem bereits viele positive Möglichkeiten zur Vernetzung individualisierter Angebote zu Sicherheit, Unterstützung und Teilhabe im Pflege- und Betreuungsbereich oder zur Wissensvermittlung hinsichtlich der Anwendung digitaler Technologien.

Zusammen mit den am Projekt beteiligten Akteuren soll ein digitalisiertes, vernetztes System aus geeigneten technischen und sozialen Innovationen sowie neuen Dienstleistungsangeboten entwickelt und implementiert werden. DigiQuartier ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Kreisverwaltung, dem Rhein-Ruhr-Institut der Universität Duisburg Essen und dem Institut für Arbeit und Technik in Gelsenkirchen, die das Projekt wissenschaftlich begleiten. Die in den drei Projektquartieren gewonnenen Erkenntnisse sollen allen Kommunen im Kreis Recklinghausen zugutekommen. Das Projekt läuft vom 1.5.2018 bis zum 30.4.2021.

Quelle: Ruhr Nachrichten

Große Offenheit für digitale Helfer in der Pflege

Die Menschen in Deutschland stehen der Digitalisierung der Pflege aufgeschlossen gegenüber. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1.000 Befragten ab 18 Jahren. Vor dem Hintergrund des eklatanten Fachkräftemangels in der Pflege sehen sieben von zehn Deutschen (71 Prozent) die Digitalisierung der Pflege als große Chance.

Quelle: Bitkom e.V.

Lesen Sie mehr

Nie zu alt fürs Netz: Das neue Angebot des Digital-Kompass!

Ältere Menschen entdecken zunehmend die Vorteile digitaler Dienste. So nutzen Senioren das Internet verstärkt zur Kontaktpflege und zur Verbesserung ihrer Mobilität. Oftmals bedarf es nur eines ersten Anstoßes, um die Hemmschwelle zu überwinden und die Teilhabe am öffentlichen Leben von Älteren zu verbessern.

Quelle: BAGSO Service Gesellschaft

Lesen Sie mehr