Aktuelles

Projekt zur "Digitalen Gesundheitsversorgung" wird durch BMBF gefördert

Digitale Gesundheitsversorgung: Mit dem Projekt wollen die Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft eine Modellregion schaffen, in der neue Technologien von der Idee bis zur Marktreife gebracht werden. Übergeordnete Ziele sind dabei der Autonomieerhalt im Alter im eigenen Wohnumfeld sowie die technologische Unterstützung des Pflegeprozesses. Das Projektbündnis „Translationsregion für digitalisierte Gesundheitsversorgung“, kurz TDG, der Universitätsmedizin Halle (Saale) wird ab April 2019 mit bis zu acht Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Nach einer Zwischenevaluation nach 2,5 Jahren sind bis zu 15 Millionen Euro möglich; das Projekt ist insgesamt auf fünf Jahre angelegt. Es ist eines von 20 Projekten in Ostdeutschland, dem diese Förderung im Rahmen des Programms „WIR! - Wandel durch Innovation in der Region“ zuteil wird.

Quelle: idw

Lesen Sie mehr

Hamburger Verein nimmt das Alter mit in die digitale Welt

Seit fast 5 Jahren führt "Wege aus der Einsamkeit" e.V. kostenfreie Gesprächsrunden unter dem Motto "Wir versilbern das Netz. Das 1x1 der Tablets & Smartphones für Menschen 65+" durch. Dadurch haben bereits über 4.500 Menschen 65+ erste Schritte in die Digitale Welt gewagt. Oft wurden die Organisatoren gefragt, ob zu den Papierunterlagen nicht auch noch kleine Videofilme online gestellt werden können. Nun wurde auch dieser Wunsch umgesetzt. Der Filmemacher Pascal Schröder hat 14 kleine Filmeinheiten gedreht und die Beschriftung vorgenommen. Diese wurden auf Youtube online gestellt und können hier angeschaut werden.

Quelle: Wege aus der Einsamkeit e.V.

Lesen Sie mehr

Folgen Sie uns auf Twitter

Bereits seit 2012 twittern wir unter @LINGA_NDS_DE zu Themen wie Forschung, Digitalisierung, Mobilität, Soziale Innovationen, Seniorenwirtschaft, Marketing, soziale Gesundheitswirtschaft, Design für Alle, ländliche Entwicklung und noch vielen weiteren. Sollten Sie den Kurznachrichtendienst Twitter noch nicht für sich entdeckt haben, finden Sie die aktuellen News auch auf unserer Website. Schauen Sie rein – wir setzen Ihnen die generationenfreundliche Brille auf!

Lesen Sie mehr

5. Förderaufruf „Soziale Innovation“ startet

Der demografische und gesellschaftliche Wandel in Niedersachsen stellt neue Anforderungen an Arbeitswelt und Daseinsvorsorge. Im Vordergrund des Förderprogramms stehen deshalb die Entwicklung und Erprobung innovativer und übertragbarer Projekte mit speziellem Fokus auf die Anpassung von Unternehmen und Arbeitskräften an die gesellschaftlichen Veränderungen, als auch die Verbesserung und Sicherung des Zugangs zu hochwertigen Gesundheits- und Sozialdienstleistungen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf regionalen Bedarfen und lokalen sozialen Herausforderungen. Interessensbekundungen können noch bis zum 30.4.2019 bei der NBank eingereicht werden. Die Stellen für Soziale Innovation beraten bei der Antragsstellung – für konkrete Interessenten findet am 20.2.2019 ein Workshop statt.

Lesen Sie mehr

Digitalisierung braucht mehr Zivilgesellschaft

Um den digitalen Wandel erfolgreich zu meistern, brauchen wir eine starke und engagierte Zivilgesellschaft – die Wirtschaft als Treiber reicht hier nicht aus. Der Dritte Sektor wird zwar zunehmend digitaler, steht in Summe aber noch am Anfang, wie ein Report von Robert Bosch Stiftung, Phineo und der Stiftung Neue Verantwortung zeigt.

Quelle: Bertelsmann Stiftung

Lesen Sie mehr