Aktuelles

Neues Projekt verschafft Überblick zu Digitalkompetenzen

Um aktuelle Studien und Modelle zur Digitalkompetenz erstmals zusammenzutragen und im Internet zugänglich zu machen, fördert das Bundesfamilienministerium ein Projekt des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis mit dem Titel „Digitales Deutschland - Studien zur Digitalkompetenz der Bevölkerung“. Auf dieser Basis und in Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Praxis soll das JFF eine Entscheidungsgrundlage erarbeiten, welche Kompetenzanforderungen im Zuge der Digitalisierung an verschiedene Bevölkerungsgruppen gestellt werden. Die Frage lautet auch: Was braucht es, um allen Teilen der Bevölkerung passende Angebote zur Weiterentwicklung ihrer digital- und medienbezogenen Kompetenzen zu bieten? Ziel ist ein gelingendes Zusammenleben in einer von Digitalisierung geprägten Gesellschaft.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Lesen Sie mehr

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz

Ob die Packungsbeilage eines Medikaments, eine Behandlungsalternative oder Gesundheitsthemen in den Medien – nur knapp die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland verfügt, laut einer repräsentativen Studie der Universität Bielefeld, über eine gute Gesundheitskompetenz und somit über die Fähigkeit, relevante Gesundheitsinformationen beschaffen, einschätzen und anwenden zu können. Dies veranlasste die Robert Bosch Stiftung, zusammen mit der Universität Bielefeld, dem AOK-Bundesverband und der Hertie School of Governance, einen nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz auf den Weg zu bringen.

Quelle: Robert Bosch Stiftung

Lesen Sie mehr

Neue Chancen für innovative Geschäftsideen in Niedersachsen: Förderprogramm „Gründungsstipendium“

Ab sofort kann jeder mit einer innovativen, digitalen oder wissensorientierten Gründungsidee in Niedersachsen ein Stipendium beantragen. Die neue „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Existenzgründungen in der Pre-Seed- und Seed-Phase" des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums richtet sich sowohl an einzelne Gründende als auch an Gründungsteams bis zu drei Personen. Das Förderprogramm verschafft ihnen für acht Monate einen finanziellen Freiraum, die Idee der Selbstständigkeit zu verwirklichen. Die Höhe des monatlichen Stipendiums beträgt 2.000 Euro, für Studierende 1.000 Euro. Die Vergabe des Gründungsstipendiums erfolgt auf Grundlage eines Scoring-Verfahrens.

Quelle: NBank

Lesen Sie mehr

Deutscher Startup Monitor 2019: Gib Niedersachsen (D)eine Stimme!

Liebe Gründerinnen und Gründer, es ist wieder soweit – die Erhebung zum 7. Deutschen Startup Monitor hat begonnen und Niedersachsen braucht Deine Stimme! Die vom Bundesverband Deutsche Startups e.V. durchgeführte Befragung bildet unser Startup-Ökosystem umfassend ab und ist nun seit mehr als sechs Jahren die zentrale Informationsquelle für Medien und Politik. Mach jetzt auf Dich, Dein Startup und Deinen Gründungsstandort aufmerksam und nimm an der Befragung teil. Als Dank für dein Engagement kannst Du verschiedene Preise gewinnen. 

Quelle: startup.niedersachsen

Lesen Sie mehr

6. Bundeskonferenz Alter: Ressourcen Hochaltriger stärken

Ältere Menschen in Deutschland haben eine positive Einstellung zum Alter und eine starke Widerstandsfähigkeit trotz gesundheitlicher Einschränkungen – so ein zentrales Ergebnis der Hochaltrigkeitsstudie „Altern in Balance“, die am 16.5.19 auf der 6. Bundeskonferenz „Gesund und aktiv älter werden“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Berlin vorgestellt wird. Schlüsselfaktoren sind dabei die soziale und körperliche Aktivität. Die Förderung von sozialer Teilhabe und Bewegung ist daher von zentraler Bedeutung für Menschen in sehr hohem Alter.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Lesen Sie mehr