Aktuelles

30 Projekte mit Ideenpreis für Soziale Innovationen ausgezeichnet

Im Rahmen des deutschlandweiten Wettbewerbs „Gesellschaft der Ideen“ hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 30 Ideenpreise für Soziale Innovationen verliehen. Die ausgezeichneten Projektideen reichen von einer Krebsberatungs-App für Betroffene in ländlichen Regionen über einen Kulturbuddy, der Kunst in die eigene Wohnung bringt, bis hin zum Dorf-Mobil zur Förderung der Medienkompetenz. Insgesamt wurden mehr als 1000 Ideen eingereicht. Unter den Gewinnerinnen und Gewinnern sind zahlreiche Einzelpersonen, aber auch Vereine, Stiftungen, Unternehmen und Hochschulteams. Die Gewinnerprojekte erhalten ein Preisgeld von je 12.500 Euro und entwickeln ihre Ideenbeschreibungen innerhalb der nächsten sechs Monate zu Konzepten weiter. Fünf der Preisträger-Projekte stammen aus Niedersachsen!

Quelle: BMBF

Lesen Sie mehr

„Alter und Technologie schließen sich nicht aus!“ - LINGA-Online-Konferenz geht der Frage nach einem digitalen Leben im Alter nach

„Alter und Technologie schließen sich nicht aus!“ - LINGA-Online-Konferenz geht der Frage nach einem digitalen Leben im Alter nach
Delia Balzer (rechts unten) und Martin Schumacher (rechts oben) diskutierten unter anderem mit Dr. Regina Görner und Prof. Dr. Andreas Kruse.

Wie lässt sich die moderne Errungenschaft der Digitalisierung in den Lebensalltag älterer Menschen integrieren? Mit dieser Frage beschäftigte sich die LINGA-Online-Konferenz „Leben im Alter unter Pandemie-Bedingungen: Digitalisierung als Chance“ in Kooperation mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG). Konkret ging es um die Themen Teilhabe, ländliche Räume und Pflegeheime. Neben zahlreichen Speaker*innen aus Niedersachsen gehörten auch Prof. Dr. Andreas Kruse, Kommissionsvorsitzender des Achten Altersberichts, sowie Dr. Regina Görner von der BAGSO zu den Gästen der bundesweit ausgerichteten Konferenz.

Lesen Sie mehr

Kommunale Innovation: Altersfreundlichkeit in Zeiten der Corona-Pandemie

Neue Broschüre der Körber-Stiftung: Konnten die Kommunen auch in der Corona-Krise altersfreundlich bleiben und im Ausnahmezustand kreativ auf die Bedürfnisse ihrer besonders betroffenen älteren Bürger und Bürgerinnen reagieren? Eine qualitative Befragung von Verantwortlichen aus kommunalen Verwaltungen zeigt: Die Städte und Gemeinden sind ein Nährboden für Innovation. Der viel gescholtene deutsche »Flickenteppich« war bei der Bewältigung der ersten Phase der Pandemie ein Vorteil, denn es sind insgesamt vielfältige Ideen entstanden. Die Broschüre präsentiert inspirierende Beispiele für lokale Lösungen einer globalen Herausforderung – und sie zeigt, wie kommunales Innovationsmanagement gelingt.

Quelle: Körber-Stiftung

Lesen Sie mehr

Modell beschreibt, wie Soziale Innovationen auf dem Campus entstehen

Ob neue Pflege- und Betreuungskonzepte im ländlichen Raum oder die Einführung familienfreundlicher Arbeitszeitmodelle: Soziale Innovationen, also neue soziale Praktiken oder Organisationsformen, sind allgegenwärtig. Die Ursprünge solcher Entwicklungen liegen aber bislang selten auf dem Campus. Eigentlich bringen Hochschulen dabei gute Voraussetzungen mit, Brutkästen für Soziale Innovationen zu sein. Das CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) hat nun ein Modell erarbeitet, das die Wege von Sozialen Innovationen an Hochschulen, die dahinterliegenden Prozesse und die Phasen bis zu ihrer Etablierung erstmals umfassend abbildet.

Quelle: idw-online Informationsdienst Wissenschaft

Lesen Sie mehr

Ein Blick nach Sachsen lohnt sich: 2. Age Tech Bootcamp

2 Tage – 300 Teilnehmer online und vor Ort – 50 Senioren – 27 Startups. So lautete die Formel für das 2. Age Tech Bootcamp im Q-HUB Chemnitz. Dieses entwickelt ein Ökosystem, das innovative Lösungen für altersbedingte Herausforderungen einen idealen Testmarkt bietet. Im AgeTech Bootcamp bringen sie Startups, Unternehmer und Vertreter der Stadt Chemnitz sowie der umliegenden Kommunen regelmäßig zusammen, um neue Angebote und Geschäftsmodelle zu identifizieren, am Markt zu testen und weiterzuentwickeln. Den Rückblick können Sie hier im kurzen Video sehen.

Quelle: Q-HUB

Lesen Sie mehr