Aktuelles

Jetzt anmelden zum Kreativworkshop „Gesundheit und Alter(n)“

Am 14. und 15.9.2018 von 9 bis 19 Uhr lädt das Social Innovation Center zum Kreativworkshop „Gesundheit und Alter(n)“. Veranstaltungsort sind die Räumlichkeiten der Hochschule Hannover, Expo-Plaza 2, 30539 Hannover. Die Teilnehmenden entwickeln in einem zweitägigen Seminar innovative soziale Produkte oder Dienstleistungen und lernen dabei die Methode des Design Thinking kennen.

In interdisziplinären Teams wenden Sie das erworbene Wissen praktisch an und konkretisieren wirksame Ideen als soziales Geschäftsmodell. Durchgeführt und angeleitet wird der Workshop durch das Entrepreneurship-Center der Hochschule Hannover (NEXSTER). Teilnahme und Verpflegung sind kostenfrei für alle Teilnehmer, die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt. Fragen zum Workshop können jederzeit per E-Mail an socialinnovation@region-hannover.de richten.

Das Anmeldeformular und weiterführende Informationen zum Workshop finden Sie ihr.

Die Teilnahme am Kreativworkshop ist keine Voraussetzung zur Teilnahme am Entrepreneurship-Programm des Social Innovation Center.

nebenan.de jetzt auch für gemeinnützige Organisationen und Kommunen

Wie können wir den sozialen Zusammenhalt in Deutschlands Nachbarschaften stärken? Dieser Frage hat sich die Nachbarschaftsplattform nebenan.de verschrieben und öffnet ihr Online-Netzwerk nun auch für gemeinnützige Vereine, lokale Initiativen und Kommunen. Das gemeinsame Ziel: Aus anonymen Nachbarschaften sollen starke und lebendige Gemeinschaften werden. Nur zwei Wochen nach dem Start haben sich bereits über 1.000 lokale Organisationen ein kostenloses Profil angelegt, um so mit ihren direkten Anwohnern in direkte Kommunikation zu treten.

Quelle: BAGSO

Lesen Sie mehr

Fachtagung „ÖPNV innovativ kombiniert – Mehrwerte schaffen für Unternehmen und Bevölkerung im ländlichen Raum“

Bitte beachten Sie, dass sich der Veranstaltungsort aufgrund der großen Nachfrage geändert hat! Der neue Veranstaltungsort ist das Römer- und Pelizäus-Museum, Am Steine 1, 31134 Hildesheim.

Im Fokus der Veranstaltung am 20.8.2018 steht die Problematik der Arbeitsplatzerreichbarkeit durch ÖPNV im ländlichen Raum und damit verbundener Arbeitskräftemangel. Vorgestellt werden sollen Möglichkeiten und Konzepte diesem Trend entgegenzutreten und ländliche Regionen als Arbeits- und Wohnort durch bedarfsgerechte Mobilitätsangebote attraktiver zu machen. Damit würde gleichzeitig ein wichtiger Beitrag zur Daseinsvorsorge geleistet. Die Fachtagung richtet sich an Entscheider in Kommunen, Unternehmen sowie im ÖPNV und ist kostenlos. Dieser Termin ist Teil einer Veranstaltungsreihe und wird so ebenfalls noch in Braunschweig und Lüneburg stattfinden. 

Die Veranstaltung wird organisiert von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen, der Investitions- und Förderbank Niedersachsen sowie dem Netzwerk Bürgerenergiegesellschaften Niedersachsen, dem Netzwerk Mobilität Niedersachsen und der Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag – LINGA, in Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser. Hier gelangen Sie zur Anmeldung sowie zum Programm.

Lesen Sie mehr

Heiß, heißer, LINGA Woche!

Was ist eigentlich die „LINGA Woche“? Nein, eben nicht die Hannoversche Holzfachmesse „LIGNA – Making more out of wood“ (wir werden gerne mal verwechselt), sondern unsere interdisziplinäre, studentische Projektwoche! Gerade erst haben sich erneut rund 50 Studierenden verschiedenster Disziplinen der Herausforderung gestellt, innerhalb einer Woche innovative Konzepte zu entwickeln, um in diesem Jahr den ehemaligen Fliegerhorst in Oldenburg in das generationengerechte Quartier der Zukunft zu verwandeln.

Welche Ergebnisse dort entstanden sind und warum die diesjährigen Projekte besonders heiß waren, erfahren Sie hier.

Social Innovation Center: Starthilfe für soziale Geschäftsideen

Langzeitarbeitslosigkeit, Pflegemangel, Probleme bei der Integration: Die Liste sozialer Herausforderungen, die unsere Gesellschaft aktuell bewegen, ist lang. Ein möglicher Lösungsansatz: ein marktfähiges Konzept zu entwickeln, mit dem sich eine Aufgabe bewältigen und zugleich Geld verdienen lässt. Solch gemeinnützige Geschäftsideen zu finden und zu fördern, ist Ziel des Social Innovation Center. Das Modellprojekt der Region Hannover gibt sozial engagierten Gründerinnen und Gründern die nötige Starthilfe bei der Entwicklung und Umsetzung ihres Geschäftsmodells. Wir freuen uns neben hannoverimpuls, der Hochschule Hannover, dem Hafven und vielen weiteren Kooperationspartner des Social Innovation Centers zu sein.

Quelle: Region Hannover

Lesen Sie mehr